« zurück zur Leistungsübersicht

Kiefergelenkstherapie

IPR

Für die Analyse von den oben genannten Krankheitsbildern haben wir die Möglichkeit durch das computergestützte Verfahren IPR das Gelenksystem des Patienten unter Einsatz seines muskulären Kaudrucks zu vermessen.
Diese Analyse lässt unklare Ursachen und Störungen der Gebisssituation erkennen und diese anschließend mit gezielten Maßnahmen therapeutisch behandeln.

Durch Korrektur der Bisssituation, Beseitigung von Störkontakten und einen Ausgleich in Form einer Schienentherapie können viele Leiden merklich gelindert oder abgestellt werden.
In Zusammenarbeit mit einer fachkundigen physiotherapeutischen Praxis und deren Behandlung konnten wir bisher auch eine wesentliche muskuläre Verbesserung erreichen.

Schienentherapie

Bei schmerzhaften Störungen im Kiefergelenk und Verspannungen der umliegenden Muskulatur bieten wir Kiefergelenkstherapie unseren Patienten eine Schienentherapie an.
Die individuelle Schiene gleicht Differenzen der Zahnreihe oder der prothetischen Situation aus und verhindert eine oft problematische Schonhaltung oder Fehlbelastung.
Wichtig für das Auffinden der störenden Ursache ist eine präzise Suche durch eine Analyse und Vermessung des Gelenksystems. Hierfür benutzen wir ein computergestütztes Verfahren (IPR System), dass eine exakte Analyse ermöglicht und eine gezielte Therapie zulässt.

Das gleiche Computergestütztes Verfahren zur Bisslagebestimmung wird auch bei der Herstellung umfangreicher prothetischer Arbeiten eingesetzt.
www.ipr-systems.com

 

Seitenanfang